FÜR BAUHERREN

Circa 90 % seiner Lebenszeit verbringt man in Innenräumen.  

Optimale Raumakustik bringt Ruhe, steigert das Wohlbefinden.

Die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit wird verbessert.

Raumakustik

Allgemein:

Grosszügige Fenster, fugenlose Bodenbeläge, glatte Wände oder Metall- und Ledermöbel reflektieren den Schall und führen zu einem unangenehmen Hall im Raum.

 

Man fühlt sich nicht wohl. Die Leistungs-, Konzentrationsfähigkeit sinkt, die Diskretion leidet und das Wohlbefinden sinkt. Dabei stellen sich folgende drei Hauptproblemen: 

 

 

Akustische Irritation:

Der Empfänger nimmt Geräusche aus allen Richtungen mit gleicher Lautstärke wahr. Er kann die Schallquelle nicht lokalisieren. Die Orientierung wird schwierig und die Konzentrationsfähigkeit leidet. 

 

 

Schlechte Sprachverständlichkeit:

Die Nachhallzeit beeinflusst die Sprachverständlichkeit. Kurze Nachhallzeiten verbessern, lange beeinträchtigen sie. Bei einer langen Nachhallzeit versteht man sich nicht.

 

 

Lombard Effekt:

In einer Umgebung mit langem Nachhall ist die Verständigung schwierig und man spricht automatisch lauter. Der Lärmpegel steigt und alle Beteiligten sprechen noch lauter.

 

Der Lärmpegel steigt und steigt bis zur Unerträglichkeit und führt langzeitig zu Hörschäden. 

Ästhetik

Jeder Raum wird individuell gestaltet. Die Einen lieben den Bauhausstil, andere das klassische oder moderne Wohnen.

 

Die glatte Fluraphon-Oberfläche wird optisch nicht wahrgenommen und ermöglicht Ihnen, die Inneneinrichtung nach Ihren Wünschen optimal zu gestalten. 

 

Durch den geringen Platzbedarf der Systeme lässt sich ein Raum auch nachträglich noch akustisch zu optimieren.   

Raumluft

Das luftdichte Bauen, eine tiefe Luftzirkulation und schadstoffhaltige Baumaterialien  führt zu diversen gesundheitlichen Beeinträchtigungen. 

 

Schädigung der Atemwege, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit sind nur einige der Symptome.  

 

Deshalb sind unsere Produkte frei von jeglichen flüchtigen Stoffen, mineralischen Fasern und Konservierungsmittel.

Luftfeuchtigkeit

Eine aktive Steuerung des Raumklimas wird durch eine kostenintensive Lüftungs- / Klimaanlagen und einer zusätzlichen Luftbefeuchtung erreicht.

 

Die passive Regelung erfolgt durch die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit und Wärme durch Baustoffe wie Lehmputz oder den Fluraphon-Naturo Absorber.

 

Die meistens in der Raumakustik eingesetzten Glas- oder Mineralfaserplatten können jedoch keine Feuchtigkeit speichern. 

Unabhängige Beratung

Für die optimale Auslegung Ihrer Räume empfehlen wir eine unabhängige Beratung eines spezialisierten Unternehmens aus dem Bereich Bauakustik.  Diese setzen Ihre Bedürfnisse, ästhetischen Vorstellung und Wünsche in ein entsprechendes Raumkonzept um.